Beitrag

Open House bei Gröner
Info-Tage für Textilveredler und Werbetechniker bei Gröner

06.04.2022: Das Systems Team des Fachhändlers Gröner lädt Kunden und Interessierte aus den Bereichen Textilveredlung und Werbetechnik am 28. und 29. April 2022 zu den Infotagen an den Gröner-Standort nach Weißenhorn ein. Gezeigt werden sollen Neuheiten und praktische Anwendungen zur DTF-Technologie mit dem DTG Brother GTX und zum Digitaldruck mit HP, Epson und Roland. Weitere Themen sind der 3D Druck, Schneideplotter und Transferpressen.

Damit sich das Gröner-Team an beiden genügend Zeit für jeden Besucher nehmen kann, bietet der Fachhändler vier Timeslots an, für die sich Interessierte anmelden können. Die maximale Besucherzahl je Timeslot liegt bei 30 Personen.

Mehr Infos und Anmeldung: https://www.groener.de/info/Systems-Open-House

Gröner ist Seminarpartner der Akademie für Textilveredlung

„Textilsiegel verstehen lernen“ heißt das neue, halbtägige Seminar, das die Akademie für Textilveredlung gemeinsam mit dem Textilgroßhändler Gröner entwickelt hat und erstmals am 22. Juni 2022 am Gröner-Standort in Weißenhorn anbietet. Am Tag davor startet die Seminarreihe mit der „Textilen Warenkunde“. Beide Seminare richten sich an Textilveredler, Werbemittelhändler und Werbetechniker, die sowohl die Siegel und Zertifikate als auch Textilien und deren Beschaffenheit besser verstehen wollen. Die Referentin Birgit Jussen bietet essentielles Know-how für den Einkauf, die Kundenberatung oder bei Reklamationen. Sponsor der beiden Veranstaltungen sind die Marken Fruit of the Loom und Russell Europe.


Hier zum Aka-Tex-Newsletter anmelden!

PSI 2023
Nächste PSI erst wieder vom 10. bis 12. Januar 2023

21.03.2022: Nach enger Absprache mit Ausstellern und Partnern kehrt die PSI, Europas führende Messe für die Werbeartikelwirtschaft, auf ihren angestammten Termin zum Start des Geschäftsjahres 2023 zurück. Damit findet die nächste PSI erst wieder vom 10. bis 12. Januar 2023 statt.

90 Nationen zu Besuch auf der PSI, der Leitmesse für die Werbeartikelindustrie in Düsseldorf, ist im Normalbetrieb ein Erfolgsgarant. Doch gerade in Krisenzeiten birgt dies erhöhte Risiken. Das hohe Maß an Internationalität der Veranstaltung in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Zurückhaltung der Branche haben den Veranstalter RX Austria & Germany dazu veranlasst, die PSI zurück in ihre Pole-Position in den Januar 2023 zu verschieben. Dies betrifft auch den Textile Campus und die geplante Sonderschau zum Thema Veredlung.

„Gerade in der aktuellen Situation ist es uns wichtig, unseren Ausstellern eine erfolgreiche Veranstaltung zu ermöglichen. In Anbetracht der Bedeutung einer vollumfänglichen Anwesenheit nationaler und internationaler Marken sowie weltweiter Besucher ist dies gegenwärtig nicht möglich. Die PSI ist eine der drei wichtigsten weltweiten Branchenmessen, und diesem Anspruch werden wir 2023 wieder gerecht werden“, sagt Petra Lassahn, Messedirektorin der PSI.

PSI: Messe für internationale Kontakte

Die Abstimmung mit den beteiligten Partnern und Verbänden bestätigt die Entscheidung von Veranstalter RX Austria & Germany, die PSI in den Januar 2023 – zurück auf jene Pole-Position, die Europas führende Werbeartikelmesse seit jeher im Veranstaltungskalender der Branche innehat – zu verschieben. „Es ist unser Hauptanliegen, die Akteure der Werbeartikelwirtschaft mit allen Mitteln dabei zu unterstützen, wieder Business zu generieren, ihr Netzwerk zu stärken und miteinander in Kontakt zu bleiben – national wie international“, erklärt Petra Lassahn. „Darum gilt es nun mit voller Kraft und Energie in die Vorbereitungen der turnusgemäßen Ausgabe der PSI im Januar 2023 zu starten.“

www.psi-messe.com


Die Veranstaltungen der Aka-Tex im Überblick: https://aka-tex.de/veranstaltungen

Tajima Stickmaschine
Stichtage bei Mountek in Winterlingen

14.03.2022: Der Stickmaschinenhändler Mountek lädt am 31. März und 1. April zu den so genannten Stichtagen nach Winterlingen ein. Dort sollen die Neuheiten der Tajima-Stickmaschinen und der PULSE-Softwarelösungen gezeigt werden.

Im Mittelpunkt der Präsentationen stehen nach Angaben von Mountek die neuen Möglichkeiten im Hinblick auf Automatisierung und Personalisierung mittels der Softwarelösungen von Pulse. Außerdem sollen die neuesten Generationen der Ein- und Mehrkopfstickmaschinen von Tajima in Aktion gezeigt werden.

Um den aktuellen Hygienekonzepten für Besucherinnen und Besucher gerecht zu werden, bietet Mountek feste Termine an. Diese können je nach Verfügbarkeit über die Webseite gebucht werden.

Zur Buchung hier klicken.


Alle Stickereiseminare der Aka-Tex im Überblick unter https://aka-tex.de/veranstaltungen

Kristina Baldin-Erbe
Hohenstein Academy bietet Weiterbildung zum CSR-Manager an

04.03.2022: Die Hohenstein Academy bietet ab sofort den Zertifikatskurs „CSR Manager/in (Univ.)“ an. Die berufsbegleitende Weiterbildung ist auf Universitätsniveau und kann mit insgesamt 12 ECTS Punkten auf ein Hochschulstudium angerechnet werden. Das Weiterbildungsangebot rundet neben Dienstleistungen, Forschung und Zertifizierung das Portfolio des Prüfdienstleisters im Bereich Nachhaltigkeit ab.

Hohenstein bietet den Zertifikatslehrgang zusammen mit dem IBH (Institut für berufliche Hochschulbildung) an: Er besteht aus den Kursmodulen Wirtschafts- und Unternehmensethik (WUE) und Corporate Social Responsibility (CSR), die von der akkreditierten IBH-Dozentin Kristina Baldin-Erbe durchgeführt werden. Die Grundlagen eignen sich die Teilnehmer im Selbststudium an und schließen den Kurs mit einem Präsenzseminar bei Hohenstein sowie einer schriftlichen Prüfung ab.

Kostenloses Informations-Webinar am 04. April 2022, 14 Uhr

Detaillierte Informationen und die Möglichkeit für Fragen bietet ein Informations-Webinar. Hier wird außerdem auf den Kurs „Qualitätsmanager/in Univ.“ eingegangen, der ebenfalls bei Hohenstein absolviert werden kann.
Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt direkt über die Hohenstein Academy.

Die Kurszeiten

Wirtschafts- und Unternehmensethik
Präsenzphase: 11. – 13.10.2022 | Prüfung: voraussichtlich 08.11.2022

Corporate Social Responsibility
Präsenzphase: 24. – 26.01.2023 | Prüfung: voraussichtlich 14.02.2023

www.hohenstein-academy.com

Foto: Kristina Baldin-Erbe ist Leiterin für Schulungen und Seminare bei Hohenstein. Sie bringt mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Dozentin wertvolle neue Impulse für das Kursangebot der Hohenstein Academy ein. © Hohenstein


Die Hohenstein Academy ist Partner der Akademie für Textilveredlung. Am 12. Mai veranstalten die beiden Akademien gemeinsam den Workshop „Stickerei kann so viel mehr“.

Blick in die Ökorausch-Wanderausstellung
PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt

25.02.2022: Die partizipative Wissensausstellung, erstmals auf dem ökoRAUSCH Festival für Design und Nachhaltigkeit 2020 in Köln gezeigt, knüpft an den Themenkomplex des nachhaltigen Designs an und macht ökologische und soziale Hintergründe greifbar. Warum ist es nötig, einen neuen, ressourcenschonenden Umgang mit Materialien zu entwickeln? Weshalb engagieren wir uns für Gender-Gerechtigkeit? Mit welchen Instrumenten lässt sich die Umsetzung von gesellschaftlichen Visionen in die Realität befördern? Positive Lösungsvorschläge öffnen die Gedanken für alternative Lebens-, Konsum-, Produktions-, Wirtschafts-, und Politikkonzepte, die ein gutes, ökologisch und sozial verantwortungsvolles Leben für alle ermöglichen können. Die PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt im Rahmen der Messe, die vom 26. bis 28. April 2022 auf dem Messegelände Düsseldorf stattfindet.

Ausstellung zu zukunftsfähigen Lebensstilen und Gesellschaftsentwürfen

In den fünf thematischen Clustern „Natürlich“, „Digital“, „Kreativ“, „Gerecht“ und „Bewegend“ werden in Informations- und Mitmachstationen positive Alternativen für eine nachhaltige Zukunft erforscht:

1. Natürlich = Design der Zukunft / Ressourcen schonen
Für unsere Gegenwärtigen Konsummengen würden wir vier Planeten brauchen. Das kriegen wir allein mit Nachwachsenden Rohstoffen nicht in den Griff, denn sie verbrauchen Fläche. Zur Schonung unserer Ressourcen hilft nur weniger Konsumieren, länger nutzen und recyceln.

2. Digital = Nachhaltige Codes / Mit Nachhaltigkeit Technologie innovieren
Wie groß ist der CO2-Fußabdruck des virtuellen Raums? Sollten wir unsere digitalen Aktivitäten nicht nur in Shares und Likes messen, sondern auch in Emissionen und Ethik? Mit cleveren Codes und innovativen Ideen kann es einen Aufbruch in ein klimafreundlicheres Internet geben!

3. Kreativ = Werte schöpfen / Reparatur und das Spiel mit dem Neuen
Um uns herum so viel Gebrauchtes – darin Wert zu sehen, Wert zu erhalten und daraus neuen Wert zu schaffen, ist die Kunst! Alltagsdinge werden repariert und spielerisch umgenutzt. Handwerken wird neu interpretiert. Genießen wir den vorhandenen Überfluss ohne die natürlichen Ressourcen zu belasten!

4. Gerecht = Gerechtigkeit gestalten / Empowerment leben und einfordern
Gleiche Rechte, gleiche Chancen! Mit Kreativität und Verstand Stereotypen und Vorurteilen begegnen: Kultur und Engagement ermächtigen dazu, selbstverantwortlich und selbstbestimmt die Stimme zu erheben, den öffentlichen Raum zu betreten, und seine Rechte und Sichtbarkeit einzufordern.

5. Bewegend = Gesellschaft neu denken / Transformationsdesign und die Kunst des Wandels
Wenn wir Denkmustern und Gewohnheiten mit kreativen Mitteln einen öko-sozialen Schwung verleihen, werden nachhaltige Zukünfte greifbar. Wie motivieren wir zum Wandel? Mit welchen Instrumenten lassen sich gesellschaftliche Visionen in die Tat umsetzen?

Die ökoRAUSCH Wissenswelt ist ein Projekt von Stadt Land Welt e.V., in Kooperation mit ökoRAUSCH, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

Kontakt: stadt.land.welt@posteo.de

Fotos: Bozica Babic und Astrid Piethan

Sie möchten an der PSI 2022 teilnehmen?

PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt: Registrieren Sie sich jetzt einfach im Ticketshop der PSI mit dem Gutscheincode PSI22-akatex, indem Sie auf „Jetzt buchen“ klicken. Bitte beachten Sie, dass Sie sich als Fachbesucher legitimieren müssen, um ein Ticket zu erwerben. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Ticketshop der PSI.

Alle Veranstaltungen der Akademie für Textilveredlung im Überblick: https://aka-tex.de/veranstaltungen/

 

PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt PSI zeigt die Wanderausstellung ökoRAUSCH Wissenswelt

Symbolbild der Baumwollkonferenz
Baumwolltagung Bremen: Neuer Termin am 29. und 30. September 2022

01.02.2022: Die 36. Internationale Baumwolltagung Bremen, ursprünglich geplant für den 30. und 31. März, wird auf den 29. und 30. September 2022 verschoben. Das gab die Bremer Baumwollbörse unter Hinweis auf die anhaltenden Einschränkungen durch die weltweite Pandemie bekannt.

‚Cotton Decoded‘ lautet das Motto der 36. Internationalen Baumwolltagung Bremen. Am 30. und 31. März 2022 sollte sie nach zwei herausfordernden pandemischen Jahren zu einem großen Wiedersehen für die Baumwollbranche werden. „Nun hält die Covid-19-Lage die Welt weiterhin fest im Griff und die Planungssicherheit für internationale Veranstaltungen auch und gerade im Mischformat „vor Ort und per Livestream“ ist unzureichend“, so die Begründung für die Verschiebung. Die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen e.V. als Veranstalter der Internationalen Baumwolltagung mussten deshalb rechtzeitig Konsequenzen ziehen: Das Präsidium der Baumwollbörse und die Leitung des FIBRE e.V. verlegen die Internationale Baumwolltagung Bremen in den Spätsommer 2022.

„In der Regel sind Gäste aus über 40 Ländern präsent“

„Die Bremer Baumwolltagung ist auch bei internationalen Teilnehmern und Sprechern beliebt. In der Regel sind Gäste aus über 40 Ländern präsent. Aufgrund von strengen Reiserestriktionen verbunden mit Quarantänepflichten und im Verantwortungsbewusstsein für Besucher und Mitarbeiter wuchs unsere Besorgnis, dass die optimale Durchführung der Tagung im März nicht möglich sein würde. Die Entscheidung zur Verschiebung war in Anbetracht der aktuellen Lage die Konsequenz daraus“, erklärt Stephanie Silber, Präsidentin der Bremer Baumwollbörse. Sie betont: „Zudem wird die Bremer Baumwollbörse damit dem Jubiläumsgedanken gerecht. Schließlich sollen im Jubiläumsjahr so viele Gäste wie möglich nach Bremen kommen, um gemeinsam zu tagen und zu feiern und das dürfte im September hoffentlich gelingen.“

Prof. Dr. Axel Hermann, Direktor des mitveranstaltenden Faserinstituts Bremen e.V., ergänzt: „Der neue Termin bietet Planungssicherheit für Organisatoren und Sprecher der Tagung. Zwar wird auch da eine Teilnahme per Videostream möglich sein, doch auch unsere hochkarätigen Referenten sollten nach Möglichkeit persönlich nach Bremen reisen. Im Livevortrag sollen die Vortragenden sich auch auf ein Publikum vor Ort freuen können.“

Jubiläumswoche zum 150. Geburtstag der Bremer Baumwollbörse

Die 36. Internationale Baumwolltagung wird nun vom 29. bis 30. September 2022 stattfinden. Die Teilnehmer können vor Ort teilnehmen aber auch eine Onlineteilnahme wird möglich sein. Die Veranstaltung sowie die zahlreichen Experten- und Verbandstreffen werden in eine von Themenvielfalt geprägte Baumwollwoche eingebettet. Nicht nur die Feierlichkeiten zum 150. Geburtstag der Bremer Baumwollbörse finden in dieser Woche statt, sondern auch die Vorstellung eines Jubiläumsbuches. Darüber hinaus steht die Eröffnung einer großen Baumwollausstellung im Übersee-Museum Bremen auf dem Programm. Geplant sind auch diverse Presseevents.

Über Buchungsmöglichkeiten will die Bremer Baumwollbörse so bald wie möglich informieren, die Tagungswebseite wird regelmäßig aktualisiert.

www.cotton-conference-bremen.de

www.baumwollboerse.de


Die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen sind Kooperationspartner der Akademie für Textilveredlung.

Skarpeta
HAPTICA wird auf den 6. September 2022 verschoben

10.12.2021: Aufgrund der weiterhin unsicheren Corona-Lage verschiebt der Veranstalter WA Media die für den 16. März 2022 geplante HAPTICA live ’22 auf den 6. September 2022. Die Werbeartikelmesse findet im World Conference Center Bonn (WCCB) statt.

„Die Fallzahlen steigen aktuell wieder stark an, und die Pandemie sorgt leider auch in diesem Winter noch einmal für Unsicherheit. So haben bereits jetzt viele große Unternehmen wieder Reiseverbote fürs 1. Quartal 2022 ausgesprochen. Inwieweit uns die Pandemie im März noch beschäftigen wird, ist aktuell kaum absehbar. Wir möchten jedoch, dass auch die zehnte Ausgabe der HAPTICA live unseren hohen Qualitätsansprüchen genügt“, so Michael Scherer, geschäftsführender Gesellschafter beim Veranstalter WA Media. „Deshalb haben wir uns – in Abstimmung mit dem WCCB und anderen Messeveranstaltern aus der Branche – frühzeitig zu einer Verschiebung entschlossen, um allen Beteiligten mehr Planbarkeit zu geben. Der neue Termin für die ‚Erlebniswelt Haptische Werbung‘ am 6. September 2022 kollidiert mit keiner anderen großen Werbeartikelmesse in der D-A-CH-Region und liegt günstig mit Blick auf die Herbstsaison.“

Till Barth, Projektleiter der HAPTICA live, ergänzt: „Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Vorteile einer Verschiebung für alle Beteiligten überwiegen. Bereits die zwei letzten Ausgaben der HAPTICA live, die beide pandemiebedingt in den Spätsommer verschoben werden mussten, haben bewiesen, dass die ‚Erlebniswelt Haptische Werbung‘ auch in der zweiten Jahreshälfte funktioniert. Wir richten unseren Fokus jetzt auf den 6. September und eine erlebnisreiche zehnte Ausgabe.“

Neue Details zu Ausstellern und Rahmenprogramm der HAPTICA live ’22 sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Foto: Bernadett Yehdou, WA Media GmbH 2021

www.haptica.live


Jetzt den monatlichen Newsletter der Aka-Tex abonnieren und keine News mehr verpassen!

Portrait von Petra Lassahn
Neuer Termin für PSI: 26. bis 28. April 2022

01.12.2021: „Das Pandemie-Geschehen in ganz Europa erschwert die mittelfristige Planungssicherheit für Messeveranstalter, Aussteller und Besucher“, bedauert Petra Lassahn, Messedirektorin der PSI, die erneute Verschiebung. Die aktuellen Entwicklungen der Covid-19 Pandemie „führen bei Ausstellern und Besuchern derzeit zu großen Unsicherheiten“, weiß Lassahn. Als internationaler Messeveranstalter hat RX die Pandemie stets im Blick und reagiert nun mit einem neuen Termin: 26. bis 28. April 2022 in Düsseldorf.

Europäische Leitmesse mit internationalem Publikum

Mit einer Internationalität der Aussteller und Besucher von mehr als 50 Prozent ist die PSI über die Grenzen Europas hinaus bekannt und beliebt. Die teils strengen Reiserestriktionen und Quarantänebestimmungen verstärken jedoch die Besorgnis über eine Durchführung internationaler Messen. „Davon betroffen sind leider auch die PSI in Düsseldorf und die mehr als 350 Aussteller“, so Lassahn. Die Verschiebung der Messe von Januar 2022 auf den neuen April-Termin 2022 wurde „in enger Abstimmung mit unseren Ausstellern und Partnern sowie Werbeartikelhändlern und -beratern entschieden. Wir richten uns nach den Bedürfnissen des Marktes.“

Größtes Unternehmensnetzwerk der Werbeartikelwirtschaft in Europa setzt auf Sicherheit

Es sollte ein „großes Wiedersehen nach einer herausfordernden Zeit werden“, sagt Lassahn. „Wir wissen, wie wichtig das Messeformat für die rund 6.000 PSI-Mitglieder ist.“ Wenngleich sich bereits durchgeführte Sicherheits- und Hygienekonzepte am Messeplatz bewährt haben, beendet Veranstalter RX mit der Verschiebung die Unsicherheit hinsichtlich Teilnahme- und Reiseplanungen. Mit der PSI im kommenden April „können wir den Branchen die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Veranstaltung sowie größtmögliche Sicherheit bieten“, ist Lassahn überzeugt.

Aka-Tex begrüßt die Verschiebung

Die Akademie für Textilveredlung organisiert bei der Fachmesse gemeinsam mit der PSI den „Textile Campus“ als Plattform für Nachhaltigkeit. „Die Verschiebung auf den neuen Termin im April begrüßen wir sehr angesichts der aktuellen pandemischen Entwicklung“, so Akademieleiter Stefan Roller-Aßfalg. Auf der Innovations- und Informationsfläche rund um Nachhaltigkeit im Textilsektor können sich die Messebesucher mit den Expertinnen und Experten über nachhaltige Textilproduktion, faire und ökologische Lieferketten, Ecodesign, Siegel, Standards, Zertifizierungen und anderes mehr austauschen. Zu den Partnern zählen unter anderem Bianca Seidel Consulting, Bremer Baumwollbörse, Circular Sweater Project, Ecosign Akademie für Gestaltung Köln, Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe Köln, Hehlerei Köln, Kipepeo Clothing, Lenzing AG, Mantis World, Planet Upcycling und Thomas Mosner GOTS- und Textildruck-Beratung & technischer Support.

www.psi-messe.com

 

PSI – Das internationale Netzwerk der Werbeartikelwirtschaft

PSI 2022 – Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft

26. bis 28. April 2022, Messegelände Düsseldorf

PSI Textile Campus
Große Vorfreude auf ein internationales Wiedersehen bei der PSI 2022

19.11.2021: Große Vorfreude auf ein internationales Wiedersehen bei der PSI 2022: Die europäische Werbeartikelwirtschaft feiert das langersehnte Wiedersehen von 11. bis 13. Januar 2022 auf dem Messegelände Düsseldorf. Das internationale Netzwerk PSI bietet mit der PSI Messe neben einer Orderplattform auch Inspiration und Neuheiten rund um aktuelle Themen.

Branchenpartner treffen, Produktneuheiten entdecken, Trends sichten und Inspiration erleben. Am 11. Januar 2022 öffnet die größte Messe für haptische Werbung und Incentive Produkte in Europa ihre Tore in Düsseldorf. Das PSI (Promotional Product Institute) ist mit seinen rund 6.000 Mitgliedern das größte Unternehmensnetzwerk der Werbeartikelwirtschaft in Europa.

Re-Start nach Lockdown

Der große Re-Start der Werbeartikelwirtschaft wird neben der Produkt-Schau auch ein Fest der Wiedersehensfreude von Lieferanten, Händlern und Beratern sein. Zurzeit angemeldet sind 353 Aussteller, unter ihnen 61 Prozent aus dem Ausland. Allen voran Hersteller und Importeure aus Polen, der Türkei und den Niederlanden, dicht gefolgt von Ausstellern aus Italien, Österreich und Spanien. Gute Nachrichten gibt es auch von Seiten der Besucher: Verbände aus nahezu allen Ländern Europas, den USA und Kanadas, wollen wissen, zu welchen Konditionen ihre Mitglieder an der Messe teilnehmen können. Erfahrungsgemäß deutet dies auf gute Besucherzahlen hin.

Vorausschauend in Verantwortung

Zur derzeitigen Corona-Situation sagt PSI-Messedirektorin Petra Lassahn: „Wir haben unseren Mitgliedern, Partnern und Dienstleistern schon vor über einem Monat empfohlen, sich an 2G (Geimpft oder Genesen) zu orientieren, weil sie damit auf der sicheren Seite sind. Wir sind also gut vorbereitet. Gleichzeitig sind wir überzeugt, dass die Impf-Bemühungen aller Länder in Europa dazu führen werden, dass wir nach einem Inzidenzpeak auch wieder eine deutliche Beruhigung sehen werden.“

Inspiration und Ordermesse

Für die gesamte Branche ist dies von enormer, wenn nicht sogar existenzieller Bedeutung. Im Januar werden Werbeartikel gesichtet, getestet und bewertet, die für das ganze Jahr, aber besonders für die umsatzstarken Themen: Ostern und Sommer geordert werden. Produkte mit möglichem Werbe-Branding für Ostern zeigen 31 Aussteller und mit speziellen Sommer-Themen warten 42 Aussteller auf. Starken Zuspruch erwarten sich Aussteller auch von Multimedia-Gadgets, die besonders bei der jungen Zielgruppe gern gesehen sind.

Textil und Nachhaltigkeitauf dem PSI Textile Campus

Die PSI lebt von haptischen Erlebnissen, dies gilt auch und vielleicht besonders für den Textilbereich. Der PSI Textile Campus bietet in Kooperation mit der Akademie für Textilveredlung eine ideale Messeplattform für Wissenstransfer und Networking rund um Nachhaltigkeit, Corporate Fashion, Sports- und Workwear sowie Textilveredlung. Besucherinnen und Besucher können Nachhaltigkeit ganz nah und zum Anfassen erleben. Dabei können sich Interessierte mit den Expertinnen und Experten über nachhaltige Textilproduktion, faire und ökologische Lieferketten, Ecodesign, Siegel, Standards und Zertifizierungen austauschen. Mit dabei sind neben der Akademie für Textilveredlung unter anderem Bianca Seidel Consulting, Bremer Baumwollbörse, Circular Sweater Project, Ecosign Akademie für Gestaltung Köln, Hehlerei Köln, Kipepeo Clothing, Lenzing AG, Mantis World, Planet Upcycling und Thomas Mosner GOTS- und Textildruck-Beratung & technischer Support.

Sie möchten an der PSI 2022 teilnehmen und unter anderem den Textile Campus besuchen?

Die Leserinnen und Leser des Aka-Tex Blogs erhalten mit unserem Gutscheincode kostenfreien Zugang zur PSI. Erforderlich ist dabei eine Legitimierung als Fachbesucher zur Messe. Weitere Informationen und den Code finden Sie hier: https://aka-tex.de/veranstaltungen/111

PSI – Das internationale Netzwerk der Werbeartikelwirtschaft

PSI 2022 – Europäische Leitmesse der Werbeartikelwirtschaft
11. bis 13. Januar 2022, Messegelände Düsseldorf

Große Vorfreude auf ein internationales Wiedersehen bei der PSI 2022

 

Seminarleiterin Birgit Jussen
Baumwolle und Polyester – und sonst?

29.10.2021: Im Textilveredler- und Werbeartikelmarkt ebenso wie in den Handelssegmenten für Berufskleidung und Sportswear sind die Fasern aus Baumwolle und Polyester natürlich bekannt. Oder doch nicht? Da gibt es beispielsweise „gekämmte“ oder „ringgesponnene Garne“, ganz zu schweigen von „mercerisierter“ Baumwolle. „Diese Begriffe werden häufig zu Marketingzwecken verwendet. Vielen Beschäftigten der genannten Branchen erschließt sich dabei nicht immer sofort, was sich dahinter eigentlich genau verbirgt“, erklärt Birgit Jussen, Dipl.-Ing. für Bekleidungstechnik und Inhaberin von Quality Matters in Düsseldorf.

Neben Baumwolle und Polyester gibt es aber auch neue Fasern oder Stoffe, über die Textilveredler Bescheid wissen sollten, um gute Veredlungsergebnisse zu erzielen. So zum Beispiel Lyocell. Jussen: „Nachdem Lyocell schon viel Anwendung im Fashionbereich findet, zieht diese Faser nun auch immer mehr in den Bereich der CI-/Dienstbekleidung ein.“

Einig sind sich vermutlich alle Sticker, Drucker, Werbemittelhändler und andere Fachleute, dass sie bei Textilien immer auf beste Qualität achten. „Unter Qualität versteht jedoch jeder etwas anderes“, so Birgit Jussen, und fügt hinzu: „Wichtig ist es, bei der Beratung der Kunden immer genau zu berücksichtigen, welchen Verwendungszweck das Textil hat. Nur so kann die richtige Qualität geliefert werden.“

Während in textilen Berufen die textile Warenkunde zur Basis jeder Ausbildung zählt, fehlt vor allem Quereinsteigern in der textilen Werbung oder Textilveredlung, aber auch Innen- und Außendienstlern und anderen Beschäftigten in der Branche das Know-how. Aus diesem Grund hat die Akademie für Textilveredlung gemeinsam mit Birgit Jussen schon vor Jahren das eintägige Seminar „Textile Warenkunde“ konzipiert, das regelmäßig in Deutschland und Österreich angeboten wird. Der nächste Termin ist am 10. November 2021 bei Bremer Transferdruck im Rahmen der Akademiewoche in Bremen. Weitere Termine folgen im kommenden Jahr.

Interessierte können sich unter folgendem Link anmelden: https://aka-tex.de/veranstaltungen/104