Beitrag

Step on Tour Musikfestival
Fruit of the Loom und Russell Europe werden Partner von Step on Tour

Das Musiklabel Travispark aus Aschaffenburg hat mit Step on Tour eine Plattform für Musiker, Comedians, Youtuber, Influencer, Fans, Booking-Agenturen, Clubs, Veranstalter und andere Beteiligte im Musikbusiness geschaffen. Zum Promotionkonzept gehört das diesjährige Summer-Festival und ab Herbst die Promotiontour durch die Clubs und Hallen Deutschlands. Die beiden Textilmarken und Merchandisingbrands Fruit of the Loom und Russell Europe unterstützen das Konzept mit einem umfassenden Merchandising-Paket, das insbesondere Nachwuchskünstlern zugutekommen soll.

Das Start-up Step on Tour verfolgt als digitaler Labelpartner und Dienstleister das Ziel, Künstler und Künstlerinnen auf dem Weg nach oben zu unterstützen. Dazu entwickelte das Team um Christopher Taylor die Online-Plattform stepontour.com sowie ein einzigartiges Business- und Event-Paket. Der erfahrene Sänger und sein Team bringen ein riesiges Netzwerk an Kontakten und Partnern aus dem Musikbusiness sowie aus diversen kommerziellen Bereichen mit.

Das Konzept des Festivals

Step on Tour bietet acht Newcomern und einem Headliner aus diversen Genres die Chance, am 15. und 16. Juli 2022 in Stockstadt / Aschaffenburg auf dem Step on Tour – Summer-Festival zu performen und auf sich aufmerksam zu machen. Dabei profitieren die Künstler von einem Full-Service-Paket. Der Headliner fungiert je Veranstaltungstag als Publikumsmagnet auf der Bühne. Somit werden die Shows zur idealen Promotionplattform für die Nachwuchskünstler, die zudem auch von Influencern und Social-Media-Aktionen begleitet werden. Erwartet werden jeweils zwischen 1.000 und 2.000 Besucher. Ab Herbst 2022 soll das Programm mit Indoor-Events fortgesetzt werden.

Das Festivalprogramm umfasst neben den Liveacts auch interaktive Bereiche für Meet & Greets und Autogrammstunden, Merchandisestände, Promotionzonen, Gastronomie und Kleinkunst. Zudem sollen ausgewählte Events auch per Livestream übertragen werden.

Die beiden Textilmarken Fruit of the Loom und Russell Europe sind exklusive Textilpartner und Sponsoren der Step on Tour. Die Textilien kommen unter anderem durch ein breites Merchandiseangebot zum Einsatz und werden durch Step on Tour vertrieben. Zudem erhält jeder Künstler und jede Künstlerin ein Paket von 100 Merch T-Shirts.

Die beiden Textilbrands sind weltweit im Merchandisingbusiness tätig und bringen ihrerseits ein weitreichendes Netzwerk mit ein.

Die beiden Marken Fruit of the Loom und Russell Europe sind Partner der Akademie für Textilveredlung und unterstützt diese vier Veranstaltungen:

21.06.2022: Textile Warenkunde, Karl Gröner GmbH, Weißenhorn
Ein T-Shirt ist nicht gleich ein T-Shirt
Mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

22.06.2022: Textilsiegel verstehen lernen, Karl Gröner GmbH, Weißenhorn
Kriterien und Aussagekraft der wichtigen Zertifikate
Mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

23.-24.06.2022: DTG und DTF in der Praxis, 2-tägig, Ricoh, Neu-Isenburg
Systeme • Materialien • Workflow
Zu Gast im Ricoh Textile Competence Center in Neu-Isenburg; mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

22.09.2022: DTF Convention, Fruit of the Loom, Kaiserslautern
Der Megatrend DTF
Zu Gast bei Fruit of the Loom und Russell Europe; u.a. mit dem Tabletop-Aussteller Ricoh

Informieren und anmelden

Bekleidung der spanischen Marke Roly
Roly startete mit 70 neuen Textilprodukten in die Saison

02.05.2022: Der spanische Textilhersteller Gorfactory startete mit rund 70 neuen Produkte seiner Marken Roly und Roly Workwear in die Saison des Jahres 2022. Das Sortiment umfasst Neuheiten aus Kollektionen wie „Limited Collection“ oder „Winter Sports“. Für die Marke Roly Workwear präsentiert der Hersteller einen Katalog, der diverse Produkte aus den Bereichen High Visibility, Industry, Sanitary, Food Industry, Food Industry und Accessories umfasst. Ergänzt wird das Programm um Neuheiten der Werbeartikel-Marke Stamina.

Hinter der „Limited Collection“ verbirgt sich eine besondere Kollektion in limitierter Auflage, bei der die Roly-Designer ganz gezielt den Komfort des Benutzers im Visier haben. Die Artikel können einzeln bestellt werden, doch durch das Zusammenspiel einzelner Styles lassen sich auch interessante Sets bilden. Die Produkte kombinieren Polyester und Baumwolle und zeichnen sich durch die Schnitte und Details aus.

Die Hauptkollektionen Casual Summer & Winter

Die beiden Kollektionen „Casual Summer & Winter“ sind die historisch gewachsene Hauptkollektion der Marke Roly. Für 2022 wurde das Sortiment um 13 neue Farben auf nun insgesamt 34 Farben ergänzt bei den Artikeln Stafford und Capri. Die Größentabelle reicht nun bei den Damen bis 3XL und bei den Herren bis 5XL. Die Artikel sind enzymgewaschen, wodurch sie eine sehr gut bedruckbare Oberfläche erhalten. Nach Angaben von Roly eignen sich die Textilien besonders gut für den DTG-Druck.

Den Klassiker des „Golden T-Shirt“ aus Biobaumwolle bietet der Hersteller nun auch in Kindergrößen an. Das bis 60 Grad waschbare Poloshirt „Pegaso Premium“ gibt es nun auch in der Größe 5XL.

Die neue sportliche Winterjacke „Nepal“ ist wattiert und zeichnet sich durch ein besonderes Design aus. Sie ist wasserabweisend und verfügt über einen Veredlungszugang. Der Regenmantel „Sitka“ erweitert das Segment Regenschutz. Das elegante Design ist ideal für Freizeit und Beruf.

In der Sportkollektion ergänzt Roly die Hose Mesenia um das neue Oberteil „Sebring“. Der Artikel für Frauen passt sich durch das Kompressionsmaterial im Lasercut an den Körper an.

Mit neuen Produkten wie „Vega Kurzarm und Langarm“, dem Fleece „Spice“ oder der Warnschutz-Arbeitshose „Daily Stretch HV“ erweitert Roly das Sortiment der hochsichtbaren Schutzkleidung. Zudem bietet Roly erstmals auch eine Kollektion für Gesundheits- und Pflegeberufe an.

Roly unterstützt Seminar der Aka-Tex

Beim Seminar „Einfach veredeln mit Flock & Flex“ am 10. Mai in Schäftlarn (Landkreis München) ist die Marke Roly der Textilaustatter und stellt unterschiedliche Textilien zum Bedrucken bereit. Die beiden Referenten Holger Beck (SEF) und Edwin Kallo (Secabo) zeigen, wie Kleidung aus Baumwolle oder Polyester ideal mit Flock und Flex veredelt werden können. Informationen und Anmeldung zum Seminar: https://aka-tex.de/veranstaltungen/109

Fruit of the Loom
Fruit of the Loom bietet Sampling-Aktion zum Ringspun Premium T an

25.04.2022: Qualität, Farb- und Style-Vielfalt aus 100 Prozent gekämmter, ringgesponnener Baumwolle – das verspricht die Marke Fruit of the Loom bei seinem Ringspun T-Shirt. Dank der feinen Garnqualität bietet das Kleidungsstück nach Angaben des Herstellers die optimale Grundlage für die Textilveredlung. Textilveredlerinnen und Textilveredler sind eingeladen, das Ringspun T-Shirt im Rahmen einer Sampling-Aktion zu testen.

Die beiden Linien Iconic und Premium

Mit gleich zwei hochwertigen Ringspun-Linien bietet Fruit of the Loom eine Vielfalt in Sachen Farbe, Schnitt und Größe. Bei der Iconic T Linie stehen Qualität und Vielfalt im Vordergrund. Das Iconic 150 T ist der Klassiker, ob mit rundem Crew-Neck Kragen oder mit V-Ausschnitt als Iconic 150 V-Neck T. Hier trifft moderner Fashion Fit auf hohe Stoffqualität und vielseitige Styles für Herren, Damen, Kids und Girls. Das Farbangebot umfasst unter anderem Weiß, Rot, Neo Mint, Schwarz und Violett meliert, die T-Shirt-Linie bietet so eine ideale Leinwand für individuelle Gestaltung. Mit einer Grammatur von 150 g/m2 ist das luftige T optimal für wärmere Frühlingstage geeignet, das in der Langarm-Variante Iconic 150 Classic Long Sleeve auch bei etwas frischeren Temperaturen zu überzeugen weiß. Eine etwas höhere Grammatur von 165 g/m2 sowie eine klassische Farbrange für Herren bietet das Iconic 165 Classic T.

Qualität und Langlebigkeit sind die wesentlichen Merkmale der die Ringspun Premium T Linie. Die hochwertige T-Shirt-Linie aus 100% gekämmter, ringgesponnener Baumwolle steht für Qualität, Langlebigkeit und angenehmes Tragegefühl. Das Ringspun Premium T ist in vielen Farben und Größen für Damen und Herren erhältlich, verfügt über einen klassischen Schnitt sowie ein höheres Stoffgewicht von 195 g/m2.

Für Drucktests startet Fruit of the Loom ab sofort eine exklusive Sampling-Aktion zum Ringspun Premium T. Interessierte können hier für ein kostenloses Muster klicken und die Ringspun-Qualität kennenlernen.

Fruit of the Loom ist Partner der Akademie für Textilveredlung und unterstützt diese vier Veranstaltungen:

21.06.2022: Textile Warenkunde, Karl Gröner GmbH, Weißenhorn
Ein T-Shirt ist nicht gleich ein T-Shirt
Mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

22.06.2022: Textilsiegel verstehen lernen, Karl Gröner GmbH, Weißenhorn
Kriterien und Aussagekraft der wichtigen Zertifikate
Mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

23.-24.06.2022: DTG und DTF in der Praxis, 2-tägig, Ricoh, Neu-Isenburg
Systeme • Materialien • Workflow
Zu Gast im Ricoh Textile Competence Center in Neu-Isenburg; mit Unterstützung der Textilsponsoren Fruit of the Loom und Russell Europe

22.09.2022: DTF Convention, Fruit of the Loom, Kaiserslautern
Der Megatrend DTF
Zu Gast bei Fruit of the Loom und Russell Europe; u.a. mit dem Tabletop-Aussteller Ricoh

Informieren und anmelden

Kinder in Bangladesch mit Fleecejacken
Result Clothing spendet Decken und Fleecejacken in Bangladesch

15.03.2022: Der englische Textilproduzent Result Clothing arbeitet mit seinen Produktionspartnern in Bangladesch zusammen, um Decken und Fleecejacken an Gemeinden zu verteilen, die von eisigen Temperaturen betroffen sind. Bisher haben sie 3.000 Decken und 5.500 Kleidungsstücke in Armutsgebieten rund um eine der Fabriken in der Nähe der Stadt Dhaka verteilt, wo die Produkte hergestellt werden.

Die Temperaturen sind in diesem Winter in Teilen von Bangladesch auf fast null Grad gefallen. Etwa ein Fünftel der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Der Geschäftsführer von Result Clothing, David Sanders-Smith, sagte, man spende die Produkte, weil man den Gemeinden in einem Land, in dem der britische Bekleidungslieferant seit 2005 aktiv ist, etwas zurückgeben wolle. „In diesem Jahr war es in Teilen von Bangladesch extrem kalt. Daher waren diese Decken und Vliese ein echter Lebensretter für Menschen, die in Armut leben. „Die Managementteams in den Fabriken investieren viel Zeit und Mühe, um diese Produkte zu den Menschen zu bringen, die sie brauchen.“

Materialien aus dem Sortiment von Result

Die Verteilung von Decken und Fleeceprodukte konzentriert sich auf Gebiet rund um Dhaka. In der Hauptstadt von Bangladesch leben viele Menschen in Armut. Dazu zählen die Gebiete Jaldhaka in Nilphamari, Ashashuni in Satkhira und Tengripāra in Tangail. Die gespendeten Produkte werden aus Stoff hergestellt, der nicht für andere Zwecke benötigt wird. Die Materialien stammen aus dem Sortiment von Result, darunter die Fleecedecken R039 Polartherm und die Fleecejacken R033J Polartherm. Result Clothing hat seinen Sitz in Colchester in Essex. In Mongla, der zweitgrößten Hafenstadt Bangladesch, eröffnete das Unternehmen erst kürzlich seine sechste Produktionsstätte zur Herstellung von Bekleidung.

www.resultclothing.com

Foto: Kinder in Bangladesch mit ihren Fleeces und Decken von Result Clothing


Weiterbildung „Textile Warenkunde“ am 21. Juni 2022 in Weißenhorn – jetzt anmelden: https://aka-tex.de/veranstaltungen/121

Softshelljacken von Russell
Russell Europe intensiviert Nachhaltigkeitsmaßnahmen

18.02.2022: Russell Europe intensiviert Nachhaltigkeitsmaßnahmen: Seit Beginn des Jahres ist die traditionsreiche Teamwear-Marke Russell Europe neben seiner Mitgliedschaft bei Fair Labour Association FLA und amfori BSCI auch Mitglied bei Better Cotton. Die Organisation fördert eigenen Angaben zufolge Baumwollfarmer mit dem Ziel, die gesamte Baumwollproduktion durch Aus- und Weiterbildung nachhaltiger zu gestalten. „Wir sind stolz darauf, Mitglied einer Organisation zu sein, die die weltweite Baumwollproduktion für Menschen, Umwelt und die Zukunft des Sektors verbessert“, so Christian Lanvermann, Brand Manager bei Russell Europe.

Das Engagement im Bereich nachhaltiger Textilherstellung unterstreicht Russell unter anderem mit dem Konzept „Belong to a better Future“. Die Kampagne verfolgt das Ziel, den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens entlang seiner Lieferkette zu minimieren. Erreicht werden soll dies durch eine verantwortungsvolle Produktion, nachhaltige Produkte, Zertifizierungen, höchsten Maßstäben für Arbeitsbedingungen und einer vollständigen Transparenz der Lieferkette. Letzteres will Russell durch die Veröffentlichung der Daten von Lieferanten, Rohstoffen und Produktionsanlagen auf der Unternehmenswebsite sicherstellen.

Nachhaltigkeit mit Qualität und Funktion

Die nachhaltige Jackenkollektion unterstreicht die Bemühungen von Russell, die Nachhaltigkeitsstandards im Unternehmen stetig zu verbessern, wie das Unternehmen mitteilt. So besteht die Füllung der drei neuen Insulated Jacket Modelle 430, 440 und 441 aus einem Material des Herstellers Dupont, das zu 37 Prozent pflanzlichen Ursprungs ist. Durch das PFC-freie Finish Aquapel by Nanotex perlen Regen und Feuchtigkeit auf natürliche Weise am Textil ab. Die Bionic Softshell Jacken von Russell sind ebenfalls aus nachhaltiger Herstellung. Sie kombinieren elementaren Schutz mit umweltfreundlichen Materialien ohne PFC und Fluor. Das Bionic-Finish Eco verhindert, dass Wasser und Schmutz an der Materialoberfläche zurückbleiben.

Mehr Informationen unter: www.russelleurope.com/csr-russell


Russell Europe intensiviert Nachhaltigkeitsmaßnahmen – alle News lesen Sie regelmäßig auch im Aka-Tex Newsletter.

Flaschenzähler von Result Genuine
Result zählt „gerettete“ Plastikflaschen

31.01.2022: Result zählt „gerettete“ Plastikflaschen: Mit einem Online-Flaschenzähler macht der englische Bekleidungshersteller Result Clothing auf seiner Webseite resultrecycled.com deutlich, wie viele PET-Flaschen das Unternehmen bereits vor der Müllhalde gerettet und in die Herstellung seiner Genuine Recycled Kollektion einfließen lassen hat.

Wie der Live-Zähler anzeigt, kamen bei der Herstellung der Bekleidungsstücke aus der Genuine Recycled Kollektion bisher bereits 5.217.344 PET-Flaschen (Stand 31. Januar, 9 Uhr) zum Einsatz. Die zertifizierten Geschäftspartner perPETual, Topgreen und Repreve verarbeiten die PET-Flaschen. Nach der Sammlung werden die Plastikabfälle zu Flocken zerkleinert. Daraus entstehen Fasern, die zu hochwertigen Polyestergarnen versponnen werden. Die Garne sind die Basis für die Workwear, Fleece-, Warnschutz- und Softshelljacken und Kopfbedeckungen der Genuine Recycled Kollektion. Das Ziel von Result Clothing ist es, die Zahl der gesammelten Flaschen jedes Jahr zu verdoppeln. Damit will das Unternehmen einen Beitrag leisten, Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen. Die Garnproduktion der Kleidungsstücke verursacht weniger Emissionen und verbraucht weniger Energie und Wasser als herkömmliches Garn.

resultrecycled.com


Result zählt „gerettete“ Plastikflaschen – alle News erhalten Sie regelmäßig im monatlichen Newsletter der Aka-Tex

Models mit Kleidung von Stanley/Stella
Stanley/Stella lanciert nachhaltige Outerwear-Kollektion zum Jubiläum

28.01.2022: Vor zehn Jahren startete das Bekleidungsprojekt Stanley/Stella. Seither sind die Macher um den Gründer Jean Chabert „angetrieben von dem gemeinsamen Wunsch, Mode für eine bessere Welt neu zu erfinden“, wie es im Vorwort zum Katalog für 2022 heißt. So hat es sich das Label seit der Gründung im Jahr 2012 zur Aufgabe gemacht, „saubere“ Kleidungsstücke herzustellen und gleichzeitig ein transparentes und nachhaltiges Mode-Ökosystem aufzubauen. Die neuen Kollektionen für das Jubiläumsjahr 2022 sind Ausdruck dieses konsequenten Weges.

Das neue „Lookbook“ – der 153-seitige Hauptkatalog von Stanley/Stella – und der Katalog zur neuen Outerwear-Kollektion sind geprägt von nachhaltigen Innovationen und den Menschen, die die Textilien produzieren. Als Partner der Aktion „I made your clothes“ und Mitglied der Fair Wear Foundation sind gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen Standard bei Stanley/Stella. Die Textilien sind mit Siegeln wie GOTS, PeTA approved vegan, Oeko-Tex Standard 100 oder dem Global Recycled Standard ausgezeichnet.

Zu den Neuheiten für 2022 zählen unter anderem verschiedene Unisex- und genderneutrale Textilien. Ferner gibt es ein Half-Zip Hoddie und eine Reihe neuer Farben wie Butter, Volcano Stone oder Canyon Pink.

Die neue Outerwear-Kollektion wurde für alltägliche Einsätze wie das Pendeln zur Arbeit oder der Spaziergang im Park entwickelt. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl an stylischen, multifunktionalen Jacken und Hosen. Die Produkte bestehen zu 100 Prozent aus recycelten Polyestermaterialien gemäß dem Global Recycled Standard und sind wasser- und windabweisend. Nach Angaben des Herstellers sind alle Produkte sehr gut geeignet für die Bedruckung.

Zuletzt war Stanley/Stella Partner der Veranstaltung „Nachhaltigkeit: Zertifizierter Textildruck“ der Aka-Tex bei Textildruck Europa in Halle an der Saale. Die Textilien werden europaweit über Händler des Official Dealer Netzwerks vertrieben.


Stanley/Stella lanciert nachhaltige Outerwear-Kollektion zum Jubiläum – alle News erhalten Sie regelmäßig im monatlichen Newsletter der Aka-Tex

Eine Jacke des Herstellers Result
Result baut das Genuine Recycled Sortiment aus

23.12.2021: Schon vor einem Jahr führte der englische Bekleidungshersteller Result seine neue Kollektion „Genuine Recycled“ ein. Dahinter verbirgt sich ein umfangreiches Sortiment an Jacken, Softshells und anderen Funktionstextilien, die aus Recyclingmaterial produziert werden. Nun erweitert Result die Produktlinie um zwei neue Jacken und einen Overall.

Mit der Kollektion „Genuine Recycled“ setzt Result nicht nur auf das Recycling von Abfallmaterialien, sondern führt auch die in der Produktion beim Färben und Drucken entstehende Abwärme wieder zurück in den Kreislauf. Beim Versand der Textilien achtet Result auf die Reduzierung des Verpackungsmaterials, zudem werden Versandtaschen aus recyceltem Kunststoff eingesetzt. Nach und nach soll die Verpackung aller Produkte auf kompostierbare und biologisch abbaubare Beutel umgestellt werden, damit die Beutel keine Spuren in der Umwelt hinterlassen.

Um die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, verwendet Result bei den Versandkartons recycelte Pappe. Beladene Holzpaletten werden für den Transport in biologisch abbaubare Kunststofffolien eingepackt. Die Folie löst sich nach sechs bis zwölf Monaten vollständig auf und zerfällt in Kohlenstoff und Sauerstoff. „Es bleiben keine Spuren zurück, die die Umwelt verschmutzen könnten. Außerdem bilden sich keine Mikroperlen und es kann zusammen mit anderen Kunststoffen gesammelt und recycelt werden, ohne eine Kontamination zu verursachen“, erklärt Result hierzu.

Drei neue recycelte Produkte

Nach der erfolgreichen Einführung des „Genuine Recycled“-Sortiments in der letzten Saison führt Result für das Jahr 2022 drei neue recycelte Produkte in die Kollektion ein. Dazu gehört etwa die R240X Recycled Black Compass Padded Winter Jacket, eine schwere, wattierte Winterjacke aus superweichem Material. Die Winterjacke ist atmungsaktiv, wind- und regendicht und verfügt über eine TPU-Membran, die zusätzlichen Wetterschutz bietet. Diese neue Jacke wurde in das „Genuine Recycled“-Sortiment aufgenommen, da sie aus Fasern aus recycelten Plastikflaschen, industriellen Abfällen und Polyester hergestellt wird und somit ein nachhaltiges Äquivalent zu herkömmlichen Garnen darstellt. Sie verfügt über kontrastfarbene Taschenreißverschlüsse und einen YKK-Frontreißverschluss mit Kinnschutz, eine mit Fleece gefütterte Kapuze, eine Sturmklappe, weiche Bündchen und eine Innentasche.

Die Jacke wird in biologisch abbaubaren Beuteln und recycelten Kartons verpackt. Die R240X ist frei von Anhängern und lässt sich durch Stickereien und Transferdrucke veredeln. Sie ist in den Farbkombinationen Schwarz/Schwarz, Schwarz/Limette, Schwarz/Rot, Schwarz/Royal, Schwarz/Grau, Schwarz/Orange und in den Größen XS bis 3XL erhältlich.

Overall aus recyceltem Polyester Twill

Eine weitere Neuheit ist der R510X Recycled Action Overall aus recyceltem Polyester Twill. Der Overall ist ein strapazierfähiges und praktisches Kleidungsstück mit zahlreichen Taschen. Er besteht aus einem 270 g/m² schweren Polyester, ist atmungsaktiv und winddicht. Zudem verfügt er über einen 2-Wege-YKK-Frontreißverschluss mit äußerer Sturmklappe und einem Kragen mit Druckknopfverschluss. Der Overall ist recycelbar und wird in biologisch abbaubaren Beuteln und recycelten Kartons verpackt. Das Kleidungsstück ist neutral und lässt sich mit Stickereien, Sieb- und Transferdrucken personalisieren. Erhältlich ist der Overall in den Größen S bis 3XL und in einer Auswahl der drei Farben Schwarz, Marineblau und Flaschengrün.

Ebenfalls neu im Sortiment ist der Artikel R900F Female Fit Recycled 3-Layer Printable Softshell – eine weiche Softshell-Jacke, ideal für alle Dekorationsarten einschließlich Druck. Zur Herstellung einer der 300 g/m² schweren Jacken setzt Result 19 recycelte PET-Flaschen ein. Die 3-Lagen-Konstruktion besteht aus einer Außenschicht aus 100 Prozent recyceltem Polyester der Marke Topgreen. Die TPU-Mittelschichtmembran ist wasserdicht (Wassersäule 8.000 mm), atmungsaktiv (MVP 1.000 g/sqm/24h) und winddicht. Die Innenschicht aus 100 Prozent recyceltem Polyester-Mikrofleece sorgt für zusätzliche Wärme. Zu den Merkmalen gehören ein durchgehender YKK-Reißverschluss mit Kinnschutz und Reißverschlusszug, reflektierende Schulterbesätze vorne und hinten, Passe mit Steppnähten vorne und hinten, Brust- und Fronttaschen mit Reißverschluss, geformte Körperteile, offene Bündchen und Taille, Stehkragen und eine Aufhängeschlaufe. Die Jacke ist aus PFOA-freiem, recycelbarem Material gefertigt und hat kein Etikett. Sie ist in den Größen XS bis 4XL in Schwarz und Navy erhältlich.

www.resultrecycled.com

 

R240X Recycled Black Compass Padded Winter Jacket
R240X Recycled Black Compass Padded Winter Jacket
R510X Recycled Action Overall
R510X Recycled Action Overall
R900F Female Fit Recycled 3-Layer Printable Softshell
R900F Female Fit Recycled 3-Layer Printable Softshell

 


Result baut das Genuine Recycled Sortiment aus – alle News erhalten Sie regelmäßig im monatlichen Newsletter der Aka-Tex

Model mit Kleidung von Hakro
Hakro präsentiert die erste komplett klimaneutrale Kollektion

22.12.2021: Der Bekleidungshersteller Hakro stellt ab 1. Januar 2022 seine gesamte Kollektion klimaneutral. Dafür vermeidet und reduziert das Familienunternehmen aus Schrozberg weltweit seine CO2-Emissionen und kompensiert dort, wo derzeit noch keine Vermeidung möglich ist. Hakro ist damit eigenen Angaben zufolge als erster Corporate-Wear-Anbieter komplett klimaneutral – vom Rohstoff bis zur Lieferung an den Handel.

„Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen unserer Zeit und die Textilbranche trägt maßgeblich zu dieser Entwicklung bei“, sagt Geschäftsführerin Carmen Kroll. „Unser Ziel muss es sein, die Erderwärmung unter 1,5 Grad zu halten. Wir bei Hakro wollen beweisen, dass das möglich ist und suchen Lösungen, die wirklich etwas bewegen. Die Klimaneutralität unserer gesamten Kollektion ist der nächste logische Schritt in unserer ganzheitlichen Klimaschutzstrategie und ich bin stolz darauf, dass wir uns dazu entschlossen haben.“

Berechnen, Reduzieren und Ausgleichen

Hakro engagiert sich seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Im Rahmen seiner Klimaschutzstrategie verfolgt der Textilproduzent den Dreiklang Berechnen, Reduzieren und Ausgleichen. Für die Klimaneutralität seiner Kollektion erfasste Hakro zunächst den CO2-Fußabdruck seiner Produkte in der gesamten Lieferkette. Hierbei wurde der „Cradle-to-Customer plus Waste“-Ansatz verfolgt. Dabei werden alle freigesetzten Emissionen der Rohstoffe, der Transporte, der Herstellung, der Verpackung, des Recyclings und der Verwertung, die am Ende des Lebenszyklus eines Produktes stehen, berücksichtigt. Unterstützt wurde Hakro dabei von ClimatePartner, dem führenden Lösungsanbieter im Klimaschutz für Unternehmen, mit dem das Unternehmen bereits seit 2017 zusammenarbeitet.

ClimatePartner ermittelte für alle Textilmodelle exakte Hochrechnungen ihrer CO2-Emissionen gemäß des Greenhouse Gas Protocols, dem führenden Standard zur Erstellung von Treibhausgasbilanzen. Im nächsten Schritt hat Hakro die im Moment noch unvermeidbaren Emissionen durch Investitionen in den Waldschutz in Brasilien kompensiert – ein nach Verified Carbon Standard + Climate, Community & Biodiversity Standard (VCS + CCBS Gold Level) zertifiziertes und auf eine Dauer von mindestens 40 Jahren angelegtes Klimaschutzprojekt.

Darüber hinaus ermöglicht es die CO2-Bilanzierung, weitere Reduktionspotentiale entlang der Lieferkette zu identifizieren, um so Schritt für Schritt die Emissionen seiner Kollektion zu reduzieren. Bisherige Vermeidungs- und Verminderungsansätze umfassen unter anderem die sukzessive Umstellung auf nachhaltige oder recycelte Fasern, den Verzicht auf bzw. die Reduktion von Verpackungsmaterial, den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien in der Lieferkette, und in einem Pilotprojekt sogar den Einsatz nachhaltiger Biokraftstoffe für den Warentransport auf dem Seeweg.

„Vermeidung und Reduktion gehen für uns immer vor Kompensation“

„Dieser Prozess ist für uns noch lange nicht abgeschlossen“, sagt Jochen Schmidt, Bereichsleiter Qualität, Werte & Nachhaltigkeit bei Hakro. „Vermeidung und Reduktion gehen für uns immer vor Kompensation – und zugleich ist Kompensation ein notwendiger Zwischenschritt auf dem langen Weg dorthin. Denn unsere textilen Lieferketten sind komplex und die Umsetzung von Reduktionsmaßnahmen braucht Zeit.“ Durch eine noch präzisere Erfassung von Primärdaten will der Textilhersteller künftig noch mehr Emissions-Hot-Spots lokalisieren und durch direkte Interventionen reduzieren.

An seinem eigenen Standort in Schrozberg ist Hakro bereits seit 2017 klimaneutral, unter anderem dank der Selbstversorgung mit Ökostrom, einem umfangreichen Energiemanagementsystem mit Batteriespeichern, einem Blockheizkraftwerk betrieben mit Biogas-Beimischung sowie einer sukzessiven Umstellung auf einen Verbrenner-freien Fuhrpark.

„Wir hoffen, dass uns unser Einsatz für den Klimaschutz auch viele unserer Fachhändler motiviert, unseren eingeschlagenen Weg zu unterstützen und ebenfalls auf ihren CO2-Fußabdruck zu achten“, so Carmen Kroll. „So können wir alle gemeinsam einen Beitrag zum Erreichen des 1,5 Grad Zieles leisten.“

Nachhaltige Form der Unternehmensführung

Als einer der größten Anbieter von Corporate Wear steht Hakro für eine besonders nachhaltige Form der Unternehmensführung. Alle geschäftlichen Ziele sind mit dem Anspruch verknüpft, ökologisch und sozial verträglich zu handeln. Seine Textilien lässt Hakro bei sorgfältig ausgewählten Produktionsstätten im Ausland fertigen, mit denen langfristige Partnerschaften bestehen. Diese halten strenge soziale und ökologische Standards ein. Gemeinsam mit seinen Fachhandelspartnern und Organisationen wie der Fair Wear Foundation (FWF) hat es sich Hakro zur Aufgabe gemacht, der nachhaltigste Anbieter für Corporate Wear zu werden. Entsprechend strategisch ist das Nachhaltigkeitsmanagement aufgestellt und aktiv in den fünf Handlungsfeldern Unternehmensführung, Produkte, Mitarbeiter, Umwelt und Engagement. Neben der FWF untermauern zahlreiche Mitgliedschaften und Zertifizierungen das Wirken, das 2018 mit der Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewürdigt wurde.


Hakro präsentiert die erste komplett klimaneutrale Kollektion – alle News gibt es monatlich im Newsletter der Akademie für Textilveredlung

Die Fachmesse A+A in Düsseldorf
Daiber zeigt auf der A+A wieder Workwear und Freizeitbekleidung

05.10.2021: Daiber präsentiert seine Jahresneuheiten 2021 auf der internationalen Fachmesse A+A vom 26. bis zum 29. Oktober in Düsseldorf. „Nach langer Durststrecke ohne Messen können die Händler unsere Kollektionen endlich wieder live und in Farbe sehen, anfassen, auf den Prüfstand stellen. Wir freuen uns, dabei zu sein“, sagt Tobias Seidel, Head of Marketing & Business Development bei Daiber.

Die Produktneuheiten bestehen zum Großteil aus modischer Workwear – darunter die erste Jeans der Eigenmarke James & Nicholson – und klassischer Freizeitbekleidung. Ein Schwerpunkt liegt auf der Verwendung von nachhaltigem Material, wie Bio-Baumwolle und recyceltem Polyester, sowie auf so genannten Crossover Styles, die sowohl auf der Arbeit als auch in der Freizeit eine gute Figur machen. Die Besucher finden des Messestand von Daiber auf der A+A in Halle 4, Stand B21. Neben der Marke James & Nicholson zeigt Daiber auch Neuheiten der Marke myrtle beach.


Daiber zeigt auf der A+A wieder Workwear und Freizeitbekleidung: Alle News lesen Sie auch regelmäßig im monatlichen Newsletter: https://aka-tex.de/newsletter