Beitrag

Stickmaschine SAI von Tajima im Vertrieb von Mountek
Kleinste Tajima-Stickmaschine für Messen, Festivals oder im Shop

Mit der Stickmaschine Tajima SAI bietet der Fachhändler Mountek ein Einsteigermodell an, das sich auch ideal zur Mitnahme auf Events oder zu mobilen Verkaufsaktionen eignet. Die Einkopfmaschine ist laut Hersteller die kleinste Maschine im Tajima-Sortiment. Sie verfügt über acht Nadeln und wird mit zwei Stickrahmen in den Größen 300 x 200 mm und 100 x 100 mm ausgeliefert. Optional sind verschiedene Rahmensets wie Kappenrahmen oder Magnetrahmen erhältlich.

Die SAI-Stickmaschine vereint die Qualität und Langlebigkeit der Tajima-Industriemaschinen in einem kompakten Design. Sie bietet die Möglichkeit, Designs mit bis zu acht verschiedenen Farben zu sticken. Der Garnwechsel ist durch den Aufbau der Maschine sehr einfach gestaltet. Über ein Touchpanel lässt sich die Maschine bedienen. Die Tajima SAI arbeitet nach Angaben des Herstellers mit einer Geschwindigkeit von bis zu 800 Stichen pro Minute. Aus sechs verschiedenen Schriften können Buchstaben direkt über das Bedienpanel der SAI eingegeben werden, dabei berechnet die Maschine die zugehörigen Stickdaten.

Das Maschinen-Set beinhaltet neben der Maschine auch die Software „Tajima Writer Plus“. Diese Anwendung enthält bereits 31 vorgepunchte Alphabetschriften, die sich mit vorhandenen Designs kombinieren lassen. Mit dieser Beschriftungs- und Bearbeitungssoftware können Daten für Monogramme mit bereits bestehenden Stickdaten verknüpft werden. Die Software und die Stickmaschine werden über LAN miteinander verbunden. Die Motive können so direkt aus dem Netzwerk geladen werden.

Mountek ist Aussteller bei der Puncher Convention N°2 am 14. April 2024 in Köln.


Banner Puncher Convention

 


 

Racer-Stickmaschinen von ZSK
ZSK lädt im September zur Open House nach Krefeld ein

Bewährte und innovative Sticktechnologien sowie kreative Möglichkeiten für neue Produkte und Anwendungsgebiete in der Stickerei stehen bei der diesjährigen Hausmesse des Stickmaschinenherstellers ZSK in Krefeld auf dem Programm.

Am 22. und 23. September 2023 öffnet ZSK für zwei Tage die Türen am Hauptsitz in Krefeld und verspricht ein Erlebnis für alle Stickinteressierten. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Programm mit Live-Demonstrationen von leistungsstarken Stickmaschinen wie der neuen RACER R, die eine Stickleistung von 2.000 Stichen pro Minute aufweist. In Fachvorträgen vermitteln Referierende Know-how zu verschiedenen Veredlungsthemen, zudem stehen die Experten von ZSK für Fach- und Informationsgespräche bereit.

Mitaussteller wie Walz Solutions, Smartpunchen, Nagel & Hermann, Stickjoe, G&B, Madeira, Groz-Beckert, Gunold, Bremer Faserinstitut, Amann, Gustav Daiber, Coloreel, Brother, Ricoh und Ser.tec präsentieren weitere Lösungen für den Veredlungsmarkt.

„Ob Sie ein erfahrener Unternehmer, Textilliebhaber, Mitarbeiter in der Textilindustrie, Stick-Enthusiast oder einfach nur neugierig auf die Welt des Stickens sind, die ZSK Open House 2023 hat etwas Außergewöhnliches für Sie auf Lager“, sagt Holger Bien, Marketing bei ZSK Stickmaschinen.

Um Anmeldung wird gebeten über die Webseite www.zsk.de/openhouse


Newsletter Banner